Im n-tv.de fand ich einen sehr interessanten Artikel, der uns die Rückkehr der Sofortbildfotografie bestätigt. 
Vor 45 Jahren feierte man die Premiere der legendären Polaroid SX-70. Aufgrund der hohen Preise vom Fotopapier und die neuen endlosen Möglichkeiten der digitalen Kameras, stellte 2008 das Unternehmen Polaroid die Produktion der Sofortbildkameras ein.
Als Ersatz für die klassische Sofortbildkamera brachte Polaroid eine Digitalkamera mit Minidrucker auf den Markt. Die Stammkundschaft akzeptierte diese digitale Lösung jedoch nicht. Einige Fotokünstler setzen bewusst die Falschfarben von Polaroidkameras zur Gestaltung ein und fanden im digitalen Nachfolger keinen adäquaten Ersatz. 
Inzwischen gibt es wieder viele Modelle der Hersteller Fujifilm, Polaroid, Lomo, Impossible und Leica in den verschiedensten Designs von retro, schlicht und modern in den tollsten Farben. Die Beliebtheit für Partygags steigt. 
Weiter zum Artikel >> Sofortbildkameras feiern Comeback

Hinterlassen Sie eine Antwort